Marktplätze im Fokus: Allegro – der Schlüssel zum Verkaufserfolg in Polen

April 9, 2021

Marktplaetze Von Irina Gutman

Amazon und eBay mögen die absoluten Platzhirsche im deutschen E-Commerce sein. Aber wenn Sie europaweit expandieren möchten, sind die beiden Marktplätze längst nicht die einzigen spannenden Adressen. Wer als Anbieter etwa in Polen Fuß fassen möchte, kommt um den dortigen Marktplatz Allegro nicht herum.

Die Nr. 1 in Polen

Polen ist (im Hinblick auf die Größe der Bevölkerung) das sechstgrößte Land der EU. Schätzungsweise 60 % der polnischen Internetnutzer kaufen auch online ein. Führend auf diesem florierenden Markt ist zweifelsohne Allegro. Das Unternehmen hatte das gewaltige Potenzial des polnischen E-Commerce früher erkannt als alle anderen – und kommt in dem Land deshalb heute auf einen Marktanteil von fast 90 Prozent. Was 1999 als Online-Auktionshaus begonnen hatte, ist inzwischen zu einem Marktplatz mit rund 14 Millionen Kunden gewachsen. Damit ist Allegro der größte Online-Marktplatz (und die größte Suchmaschine) in Polen. Für 81 % der befragten Internetnutzer ist die Plattform die erste Anlaufstelle beim Online-Shopping. Doch Allegro ist auch weit über die Landesgrenzen hinaus in Mittel- und Osteuropa bekannt.

Produktkategorien

Auf Allegro finden sich heute rund 90 Millionen Produktangebote, davon etwa 93 % Neuware. Täglich werden über den Marktplatz rund eine Million Artikel abgesetzt. Allegro sucht in sämtlichen Produktkategorien der Plattform nach Verkäufern. Die beliebtesten fünf davon sind:

  • Haus und Garten
  • Automobil
  • Mode
  • Elektronik
  • Kinder

Der Einstieg in den polnischen Markt

Deutsche Verkäufer haben in Polen gute Aussichten: Produkte aus Deutschland gelten als hochwertig und genießen deshalb einen hervorragenden Ruf. Ähnlich wie andere Marktplätze unterstützt auch Allegro Partner mit einer Reihe von Services. Dazu gehören etwa ein integriertes Bezahlsystem oder eine Lieferung über Paketdienste an Abholstationen. Grundsätzlich bevorzugen polnische Verbraucher nationale Zahlungsmethoden wie PayU und Przelewy 24, PayPal ist aber ebenfalls weit verbreitet.

Top-Tipp: Anbieter, die sich für den polnischen Markt interessieren, sollten sich zunächst intensiver mit den Verbraucherrechten in Polen auseinandersetzen, etwa im Hinblick auf Retouren und Garantien.

Allegro genießt in Polen eine herausragende Stellung. Da wäre es unklug, den Markteintritt über andere Plattformen zu versuchen. Über unsere Allegro-Anbindung können Kunden von ChannelAdvisor ganz leicht ihren bestehenden Produktdatenfeed an den Marktplatz übermitteln – komfortabel in ihrer eigenen Sprache und Währung.
Nutzen Sie diese Chance und steigen Sie schnell und einfach ein!

Weitere Infos zu Allegro finden Sie auch in unserer praktischen Tipp-Sammlung.

 

Kommentare sind geschlossen.